X

Shure Axient Digital löst die Shure UHF-R-Funksysteme ab!

loud nutzt ab sofort Shure Axient Digital

Shure hat Gutes noch besser gemacht, und der Wechsel von analog auf digital war nur eine Frage der Zeit: Wir wechseln im Bereich der Drahtlostechnologie zum Besten, was man derzeit bekommen kann.

Eine kurze Übersicht der Vorteile:

  • Quadversity™
  • Unerreichte Signalstabilität
  • Klare Klangqualität
  • Umfassende Kontrolle
  • Große Schaltbandbreite von bis zu 166 MHz (doppelt so viel wie bei UHF-R)
  • Digitale Ausgänge (Dante und AES3)
  • Verschlüsselung Advanced Encryption Standard (AES) 256-bit
  • Extrem geringe Latenz von 2 ms
  • Vernetzte Ladeoptionen
  • Wireless Workbench
  • ShowLink

1.  Entfernungen und Hindernisse? Fehlanzeige!

Shure zeigt in seinem aktuellen Produktvideo auf beeindruckende Weise, warum es keinen Weg am Axient Digital vorbei gibt:

Es ist leicht, sich vorzustellen, wie sich unsere Arbeit mit diesem neuen System verändern wird.

Funksignale und Frequenzen stehen in der Gefahr, sich gegenseitig zu stören. Und solange es hier keine Lösung gab, waren analoge Systeme notwendig. Shure Axient Digital ist eine Weiterentwicklung der ULX-D-Systeme und gibt unseren Funksignalen den Schutz, der für eine einwandfreie Arbeit notwendig ist.

Die unerreichte Signalqualität leistet eine klare Klangqualität. Flexible Hardware-Optionen, ausgereifte Integrationsmöglichkeiten und die umfassende Kontrolle sind ein professionelles Werkzeug, um auch in Metropolen drahtlos arbeiten zu können. Sie sind voll von Signalen und Frequenzen, die es voneinander zu trennen gilt, um Platz und auch den notwendigen Schutz zu gewährleisten. Das Shure Axient Digital bietet diese Sicherheit in der Übertragung von Signalen.

2.  Merkmale zur Übertragungssicherheit

  • Neueste Digitalfunkgeneration durch Modulationsschema. In 5 Segmente unterteilte Kanalqualitätsmessungen analysieren in Echtzeit den HF-Signal-Rausch-Abstand. Optimale Betriebsreichweiten lassen sich durch wählbare Modi und Leistungspegel ermitteln. Mögliche HF-Interferenzen werden per Monitoring in Echtzeit über den AXT600 Spectrum Manager erkannt und können so umgangen werden. Es ist möglich, freie Back-up-Frequenzen zuzuweisen oder sogar über eine Programmierung die Aufgabe automatisch erledigen zu lassen.
  • Ein große, bis 184 MHz (A-Version in Europa bis 166 MHz) belastbare Bandbreite über alle Empfänger und Sender. In der analogen Form und bei UHF-R waren nur bis zu 80 MHz verfügbar.
  • Bis zu 63 aktive Kanäle in einem 8-MHz-Band sind möglich. Das analoge System ließ höchstens 19 Kanäle zu.
  • Zwei identische Signale auf unabhängigen Frequenzen erhöhen signifikant die Betriebssicherheit – Frequency Diversity! Das System beruht auf einem qualitätsbasierten Maximal-Ratio-Combining-Algorithmus und bietet unübertroffenen Schutz gegen mehrpfadiges Fading und HF-Anomalien. Axient Digital überwacht die Übertragung durch einen ADX2FD-Handsender.

3.  Audioqualität? Kein Thema!

Die Location spielt keine Rolle mehr. Das Shure Axient Digital ist mit einer extrem geringen Latenz – 2 Millisekunden vom Mikrofonwandler zum analogen Ausgang – schnell genug. Ein linearer Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz sorgt für eine akkurate Audiowiedergabe. Auch der Dynamikumfang von über 120 dB (Axient Analog > 118 dB) muss an dieser Stelle erwähnt werden. Er sorgt für eine eindrucksvolle Signal-Rausch-Performance und ein präzises Einschwingverhalten.

Kombinierte Kontrolle/Audio oder separate Streams mit Redundanz sind über den konfigurierbaren 4-Port-Switch per DANTE (Digital Audio Network Through Ethernet) machbar. Der AES3-Ausgang erweitert die Optionen für das digitale Audio.

Eine 256-bit-AES-Verschlüsselung macht das Signal abhörsicher.

4.  Steuerung und Kontrolle

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist immer besser.

Eine 2,4-GHz-Diversity-Funkverbindung besteht zwischen ADX-Sender und ShowLink-Ingenieuren, um alle Sendeparameter in Echtzeit aus der Ferne kontrollieren und steuern zu können.

Wireless Workbench ist die Kontrollzentrale für das HF-Spektrum- und Timeline-Plotting, die Frequenzkoordination und das Monitoring, wenn es auf der Bühne zur Sache geht. Darüber hinaus bietet auch die iOS „ShurePlus Channels“-App diese Kontrollmöglichkeiten.

Netzwerkbasierte Akku-Überwachung gewährleistet, dass es nicht zu Ausfällen kommt.

5.  Skalierbarkeit

Skalierbarkeit ist für uns immer wichtig, und da Quadversity AD4Q einem einzigen Kanal vier Antennen zuweist und uns damit eine größere Reichweite ermöglicht sowie eine bessere Signalqualität, haben wir genau das, was wir brauchen. Mit nur einer Empfänger-Plattform haben wir die komplette Bandbreite an professionellen Features, eine zuverlässige HF-Performance, digitales Audio und softwarebasierte Kontrolle.

  • Große Schaltbandbreite von bis zu 166 MHz
  • True-Digital-Diversity-Empfang je Kanal zum Schutz vor Drop-outs
  • Netzwerkkontrolle via Wireless Workbench und „ShurePlus Channels“-App
  • Optionales DC-Modul für Redundanz
  • Quadversity-Modus für bessere Reichweite und HF-Signal-Rausch-Abstand (nur AD4Q)

Nicht nur für uns, auch für unsere Kunden ist Shure Axient Digital ein großer Schritt in die richtige Richtung. Uns gefällt das, und wir sind gespannt, wie sich die Praxis zeigt.

Quelle: https://www.shure.de/axientdigital